als digitaler nomade Geld verdienen

3 Möglichkeiten, wie du als digitaler Nomade Geld verdienen kannst

Du willst endlich als Digitaler Nomade durchstarten, weißt aber noch nicht wie du dein Geld verdienen kannst? Keine Sorge, vor dieser Frage stand jeder Digitale Nomade einmal. So auch ich. Deswegen möchte ich dir heute mit diesem Artikel helfen, deinen passenden Job zu finden, mit dem du als digitaler Nomade Geld verdienen kannst. 

Zuerst solltest du folgende Frage beantworten: Willst du als Freelancer, Unternehmer oder Angestellter arbeiten? Um dir auch diese Entscheidung zu erleichtern, werde ich da später darauf eingehen.

 

Als Digitaler Nomade Geld verdienen mit Freelancerjobs

Wenn du den klassischen Nomad Way gehen möchtest, dann ist der Weg des Freelancertums womöglich für dich sehr gut geeignet, um als digitaler Nomade Geld verdienen zu können. 

 

Deine Vorteile als Freelancer

  • Du kannst dir deine Projekte selbst raussuchen.
  • Du kannst dir die Zeit selbst einteilen.
  • Du kannst Geschäftskosten absetzen (wenn du noch Steuern zahlst).
  • Du musst meistens kein Team führen.
  • Meistens hast du ein höheres Einkommen als ein Angestellter.

 

Nachteile eines Freelancers

  • Du musst dich anfangs im Markt etablieren.
  • Akquise von Auftraggebern ist zeitaufwändig und manchmal unangenehm.
  • Bei Krankheit bist du nicht abgesichert, höchstens du versicherst dich entsprechend.
  • Es kann sein, dass du relativ einsam bist, wenn du alleine arbeitest.
  • Die Gelder fließen unregelmäßig.
  • Es kann sein, dass du lange Arbeitszeiten hast. 

 

Wenn du aber mal genau hinschaust, sind die meisten Nachteile mit dem richtigen Mindset eine spannende Herausforderung. Es geht schließlich um deinen Traum des Ortsunabhängigen Arbeitens!

 

Drei Möglichkeiten für dich, um als Freelancer durchzustarten

  • Virtuelle Assistenz: DER Klassiker, wenn es darum geht, loszulegen als digitaler Nomade. Du erledigst remote kleinere Aufgaben deiner Auftraggeber wie Tabellenkalkulationen oder Recherchen.
  • Programmieren: Du beherrscht die Kunst des Programmierens? Dann bist du gesucht und gut bezahlt. Einer der bekanntesten Digitalen Nomaden ist Chris the Freelancer, der sich selbst das Coden beigebracht hat und seitdem als Front End Web Developer arbeitet
  • Online Marketing / Content Creating: Ob Texter, SEO Analyst oder Social Media Manager. Die Welt des Online Marketing wurde von Anfang an sehr remote aufgebaut. Deswegen gibt es hier beste Voraussetzungen!

 

Hier findest du eine Übersicht an Seiten, bei denen du an Aufträge kommst:

Die 15 besten Freelancer-Seiten – so findest Du einfach Projektpartner

 

 

Als digitaler Nomade Geld verdienen mit einem eigenen Unternehmen

Du magst es, etwas aufzubauen? Du magst es, Dinge zu automatisieren, damit du irgendwann die absolute Freiheit genießt? Dann ist der Weg des Unternehmers womöglich dein Weg. Es empfiehlt sich jedoch nicht, ohne Rücklagen gleichzeitig als Nomade UND Unternehmer durchzustarten. Hier gibt es drei Möglichkeiten:

  • Du hast Rücklagen und startest mit beidem gleichzeitig.
  • Du hast keine Rücklagen, dann starte als Freelancer/ Angestellter und baue parallel dein Business auf.
  • Du hast bereits ein Unternehmen, dann stelle alles auf Remote um ziehe los als Nomade.

 

Deine Vorteile als Unternehmer

  • Selbstbestimmung und Freiheit: Sofern du dich nicht zu sehr von deinem Unternehmen beherrschen lässt, kannst du deine Zeit frei einteilen und selbst bestimmen.
  • Automatisierung: Du arbeitest irgendwann nur noch AM Unternehmen, nicht IM Unternehmen.
  • Du hast die Aussicht auf richtig viel Geld.
  • Kreativität: Du kannst gestalten und erschaffen.
  • Du hast spannende Herausforderungen.
  • Du schaffst etwas von nachhaltigem Wert, sozusagen ein Asset.

 

Nachteile eines Unternehmers

  • Auch wenn du deine Zeit selbst einteilen kannst, glaube, nicht dass du wenig arbeiten musst – 60 bis 100 Stunden am Anfang sollten kein Problem für dich sein.
  • Du gehst ein höheres finanzielles Risiko ein und kannst womöglich alles verlieren.
  • Gerade die Anfangszeit ist oft mit viel administrativem Aufwand verbunden.
  • Schwierige Zeiten können dich auch psychisch ziemlich belasten.

Lass dich nicht entmutigen und starte dein Business, denn was hast du zu verlieren? Du bist jung und kannst die Welt verändern. Wenn es nicht klappt, hast du immer noch dich und deine erfahrenere Persönlichkeit!

Drei Businessmodelle, die gute remote auszuführen sind

  • Ecommerce: Geschäftsmodelle wie Amazon FBA oder Dropshipping nehmen dir das physische Lagern und Versenden der Ware ab. So kannst du dich auf den Aufbau der Website und des Marketings konzentrieren.
  • Coachingbusiness: Du hast bereits eine Fähigkeit, mit der du ein Problem gelöst hast? Nun kannst du anderen Menschen dabei helfen, dieses Problem zu lösen. 
  • Airbnb Arbitrage: Mr. Digital Nomad himself, Bastian Barami zeigt dir, wie du Wohnungen anmietest, diese erfolgreich bei Airbnb platzierst und damit als Digitaler Nomade Geld verdienen kannst.

 

Wenn du noch nach einer Geschäftsidee suchst, hilft dir dieses Video weiter:

 

So startest du als Angestellter digitaler Nomade durch

Eine etwas ungewöhnlichere Form des digitalen Nomadentums ist das Remote Angestelltentum. Eine äußerst angenehme Nebenwirkung der Corona Quarantäne ist, dass immer mehr Unternehmen erkennen, dass Home-Office eine gute Sache ist. Wenn dein Job also remote auszuführen ist, musst du nur deinen Chef überzeugen und ab geht es hinaus in die Welt! Denn auch im Angestelltentum ist es möglich, als digitaler Nomade Geld verdienen zu können.

Deine Vorteile als Angestellter

  • Du genießt die Beschäftigungssicherheit und stehst nicht von einem Tag auf dem anderen ohne Einkünfte da.
  • Du bekommst Lohnfortzahlung im Urlaub und bei Krankheit.
  • Dein Einkommen ist planbar.

 

Nachteile des Angestelltentums

  • Du kannst jederzeit gekündigt werden und musst dich dann umorientieren.
  • Du musst dich meistens an feste Arbeitszeiten halten.
  • Eigeninitiative, Experimente und Kreativität sind meistens weniger gern gesehen.
  • Du musst machen, was dein Chef dir sagt.
  • Die Gefahr von Mobbing, Übervorteilung und Intrigen.
  • Du arbeitest für jemanden anderen, egal wie viel Wert du schöpfst.

 

Eine einfache Anleitung, um deinen Chef zu überzeugen

Dein Chef wird höchstwahrscheinlich nicht vor Freude in die Luft springen, wenn du ihm von deinen Plänen des digitalen Nomadentums erzählst. Deswegen ist es wichtig, dass du hier umsichtig und strategisch vorgehst. Vielleicht fragst du dich, wie eine solche Strategie aussehen könnte? Hier ist meine Anleitung für dich:

Erzähle als Erstes deinem Chef in einem vertraulichen Gespräch, was deine Gedanken und Träume sind. Jetzt wird er natürlich viele Fragen und Einwände haben. Deswegen musst du ihm auch eine Lösung bieten, die ihm mindestens gleichbleibende Vorteile bietet, wie wenn du ganz normal im Büro wärst.

Schlage ihm vor, dass du in den nächsten vier Wochen jeweils einmal pro Woche Home-Office machst, um zu testen, wie gut es läuft. Hier ist es wichtig, dass du deutlich produktiver bist als in Büro. Stück für Stück kannst du ihm jetzt immer mehr Remote-Work-Zeiten abringen.

Irgendwann kommt der Punkt, an dem du nicht von zu Hause deiner Arbeit nachgehst, sondern in einem Co-Working-Space im Ausland. Ist auch diese Bewährungsprobe erfolgreich bestanden, kannst du in die Vollen gehen. Mache mit deinem Chef einen Plan, wann du durchs Ausland tingeln willst und wann er dich im Büro braucht. Eine Win-Win-Situation für beide Beteiligten!

Dieser Artikel hilft dir, wenn du Home-Office machst:

20 ultimative Tipps zum Home Office einrichten und arbeiten!

 

Wenn dein Chef wider Erwarten abblockt, dann bleibt dir nichts anderes übrig, als zu kündigen. Die gute Nachricht ist, es gibt mittlerweile viele Firmen, die komplett oder zumindest teilweise remote aufgebaut sind. Oder es gibt Firmen im Ausland, die deutschsprachige Mitarbeiter suchen und einstellen. Auch in exotischen Ländern wie Thailand oder Indonesien.

 

Drei Angestelltenjobs, die du bequem von unterwegs machen kannst

  • Texten / Content Creating: Gerade Online Marketing Agenturen benötigen Blogtexte und Social Media Texte. Als Journalist oder Texter kannst du hier gutes Geld verdienen
  • Sales: Die Zeit des Außendienstes ist vorbei. Heute wird mithilfe von VoIP-Telefonie und Zoom verkauft. Werde zur Remote-Salesmaschine
  • Consulting: Auch hier musst du meistens nicht mehr beim Kunden vor Ort sein, sondern kannst alles per Videochat und Telefon erledigen.

 

Dieses Video bringt dich weiter, wenn du nach Jobs suchst:

 

Was ist der beste Weg für dich, um als Digitaler Nomade Geld verdienen zu können?

Grundsätzlich kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass keiner als Unternehmer geboren wird. Es ist ein langer, beschwerlicher Weg. Von einem Selbstständigen, der quasi alles selbst machen muss, entwickelst du dich zu einem Unternehmer, der immer mehr delegiert.

Deswegen ist mein Rat an dich, dass du dir überlegst, an welcher Stelle du gerade stehst. Hast du schon Erfahrung als Freelancer gesammelt und ordentlich Geld beiseite gelegt, dann ist es womöglich Zeit, den nächsten Schritt als Unternehmer zu gehen.

Bist du frisch raus aus dem Job, dann versuche dich als Freelancer. Das Unternehmertum kannst du auch noch in eins, zwei Jahren angehen. Bist du noch etwas ängstlich und brauchst deine festen Strukturen, ist das Angestelltensein der beste Weg, um als digitaler Nomade Geld verdienen zu können.

Alles in allem bleibt mir nur noch zu sagen: Verschwende keine Zeit und leg los! Warte nicht auf den perfekten Moment, die perfekte Geschäftsmöglichkeit oder den perfekten Job. Dies wird nie eintreten.

Wenn du Fragen oder Hilfe brauchst, zögere nicht und schreib mir in die Kommentare!

 

Dein Constantin

>