Der ultimative Versicherungsguide für digitale Nomaden (ohne deutschen Wohnsitz)

Der Deutschen liebstes Thema – Versicherungen. Manchmal habe ich den Eindruck, manche würden sich am liebsten gegen alles versichern. Doch da du als digitaler Nomade höchstwahrscheinlich auch Minimalist bist, bekommst du in diesem Guide von mir auch nur die wirklich benötigten Versicherungen vorgestellt. 

Gemeinsam will ich mit dir heute das oft bemühte Haus der Absicherung konstruieren. Welche Bausteine du letztendlich verwendest, bleibt dir überlassen. Das minimalistische Haus besteht aus dem Fundament der Vermögensabsicherung und dem eigentlichen Haus, dem Vermögensaufbau. Das Fundament beinhaltet folgende Bausteine:

  • Private Haftpflicht gegen existenzbedrohende Forderungen
  • Arbeitskraftabsicherung (meist Berufsunfähigkeitsversicherung), wenn du deinen Lebensunterhalt aufgrund von dauerhafter Krankheit oder Verletzung nicht mehr bestreiten kannst
  • Krankenversicherung, wenn die Kosten im Krankheitsfall existenzbedrohend werden

Das Haus an sich ist dein Vermögensaufbau bzw. Altersvorsorge. In diesem Bereich führen viele Wege nach Rom. Produkte mit Minizinsen wie Bausparverträge oder Sparbuch sind es auf jeden Fall nicht. Ich werde dir unkomplizierte Wege zeigen, damit du auch dieses Thema für dich klären kannst.

Das ist eigentlich das Setup, um gegen alle Eventualitäten als Nomade abgesichert zu sein. Mit diesem kannst du mit einem Gefühl der Sicherheit durch die Welt reisen, ohne ständig Angst haben zu müssen, dass du im Fall des Falles nicht versichert bist. Und das gute ist: Internationale Versicherungen für Nomaden sind deutlich günstiger als

Sind deine Bedürfnisse jedoch etwas individueller, können auch andere Versicherungen Sinn ergeben. Falls du hier Fragen hast, zögere nicht, mir zu schreiben.o

Wie du vielleicht weißt, war ich einige Jahre Versicherungsvertreter und kann behaupten, Ahnung zu diesem Thema zu haben.

Dennoch ersetzt dieser Artikel keine Beratung, sondern dient lediglich zur Orientierung.

 

Baustein 1: Private Haftpflichtversicherung

Das Leben erzählt viele Geschichten. Die meisten davon sind Gott sei Dank erfreulich. Doch manchmal passiert dir etwas Dummes. Sei es, dass dir etwas im Hotelzimmer kaputt geht, du eine Explosion verursachst oder einen Mietwagen falsch betankst. Diese Ereignisse sind selten, können aber bei hohen Schadensummen schnell deine Existenz bedrohen.

Deswegen ist es meiner Meinung nach gerechtfertigt im Jahr zwischen 50 und 80 € für eine Private Haftplfichtversicherung zu zahlen. Denn sie hilft dir auch, falls du einmal selbst Geschädigter bist. Gerade im Ausland haben viele Menschen keine Haftpflichtversicherung. Wenn sie dir einen Schaden zufügen und bei ihnen nichts zu holen ist, greift die Forderungsausfallversicherung deiner Haftpflicht. D.h. sie zahlt dir den Schaden, den dein Gegner eigentlich begleichen müsste. 

Was du über die Private Haftpflicht wissen musst

  • Sie leistet nicht bei Vorsatz 
  • Sie zahlt die Ansprüche, die dein Gegner gegen dich stellt, sofern du leicht oder grob fahrlässig gehandelt hast
  • Sie hilft dir aber auch dabei, unbegründete Ansprüche abzuwehren
  • Die Versicherung ist in drei Bereiche aufgegliedert: Personen-, Sach- und Vermögensschaden:
    • Beispiel Personenschaden: Du fährst mit dem Fahrrad in eine Person rein und sie bricht sich das Bein
    • Beispiel Sachschaden: Dir fällt eine Vase im Hotelzimmer runter
    • Beispiel Vermögensschaden: Du verursachst einen Fahrradunfall vor einer Tankstelle. Dadurch wird die Zufahrt blockiert und der Tankstellenbesitzer hat einen Verdienstausfall
  • Es gibt sowohl Versicherungen ohne, als auch mit Selbstbeteiligung (meist bis 150 €)
  • Kinder und in häuslicher Gemeinschaft lebende Personen sind kostenfrei mitversichert
  • Die Deckungssumme variiert von Anbieter zu Anbieter: zwischen 5 Mio € bis 50 Mio € sind üblich
  • Es lohnt sich, den Baustein Schlüsselverlust einzubauen. Wenn die gesamte Schließanlage (privat oder beruflich) ausgetauscht werden muss, wird es teuer.

 

Situation 1: Wohnsitz in Deutschland

Wenn du deinen Wohnsitz noch in Deutschland hast, ist der Abschluss einer Haftpflichtversicherung kein Problem. Denn es sind meistens 12 Monate Auslandsschutz mit dabei. Gute Versicherungen findest du bereits ab 40€. Achte auf folgende Merkmale:

  • Hohe Deckungssumme
  • Möglichst keine oder geringe Selbstbeteiligung
  • Forderungsausfallversicherung inkludiert
  • Einjahresvertrag (Vielleicht gibt es im nächsten Jahr eine günstigere Versicherung)
  • Schlüsselverlust inkludiert

 

Situation 2: Kein Wohnsitz in Deutschland

Du hast dich bereits abgemeldet aus Deutschland? Wenn du bereits eine Haftpflichtversicherung besitzt, frage unbedingt beim Kundenservice nach, ob dann noch ein Versicherungsschutz besteht. Meistens ist dieser nicht mehr gegeben. Dann kannst du auf dein Sonderkündigungsrecht pochen. 

Noch einfacher geht es bei den Haftpflichthelden. Das Startup hat sich zur Aufgabe gemacht, das Thema Versicherung an die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts anzupassen. Ohne den ganzen antiken Papierkram, wie er leider immer noch üblich ist in der Versicherungsbranche. Und zu den Herausforderungen des 21. zählt explizit auch die Versicherung von digitalen Nomaden sowie Weltenbummlern. Das einzige, was du benötigst, ist eine Bankverbindung und eine Postadresse. Diese kannst du ganz einfach mit einem Postscanservice wie Getcaya betreiben oder du nutzt die Adresse deiner Eltern.

Ich selbst stand vor dem Problem, dass meine bestehende Haftpflichtversicherung ohne Wohnsitz in Deutschland nicht leistet. Die Haftpflichthelden haben einen exzellenten Wechselservice. Sie haben für mich die bestehende Versicherung gekündigt. Bis der alte Vertrag gekündigt ist, zahle ich keinen Beitrag und bin trotzdem über die Helden versichert. Und das alles unkompliziert mit ein paar Klicks. Hat keine 5 Minuten gedauert.

Vorteile Haftpflichthelden

  • Tägliche Kündigungsmöglichkeit garantiert dir volle Flexibilität
  • Komplette digitale Abwicklung
  • Mit verschiedenen anderen Produkten wie Hausratversicherung etc. kombinierbar
  • Einfache Bedienung
  • Einfache, transparente Vertragsgestaltung
  • Schlüsselverlust und Forderungsausfall integriert
  • Hohe Deckungssumme mit 50 Mio €
  • Pro Weiterempfehlung senkst du deinen Beitrag um 6 € (Möchtest du mich unterstützen, benutze diesen Code: 2LGQ8)

 

Nachteile Haftpflichthelden

  • Mit 72 € Jahresbeitrag recht teuer
  • Hohe Selbstbeteiligung in Höhe von 150 €

Insgesamt ist Haftpflichthelden die modernste Versicherung für Digitale Nomaden, die sowohl bei Wohnsitz in Deutschland als auch bei Wohnsitz im Ausland eine Top Leistung bietet.

 

Baustein 2: Absicherung deiner Arbeitskraft

Warum ist die Absicherung deiner Arbeitskraft so wichtig? Stell dir vor, du würdest über 40 Jahre ca. 3.000 € netto verdienen. Das macht insgesamt 1.440.000 €. Passiert dir im 10. Jahr deines Arbeitslebens etwas und du bist nicht mehr in der Lage zu arbeiten, dann würden dir 30 Jahre bzw. 1.080.000 € fehlen. Dieses Geld fehlt dir, um ein vernünftiges Leben zu führen. Die deutschen staatlichen Leistungen fallen sehr gering aus, wenn man als digitaler Nomade nichts einzahlt. Um dieses Dilemma zu vermeiden, empfiehlt es sich, deine Arbeitskraft abzusichern. Hier gibt es zwei interessante Lösungen, die ich dir einmal vorstellen möchte:

 

Berufsunfähigkeitsversicherung (BU)

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung leistet dir einen festgelegten monatlichen Betrag als Ersatzgehalt, sobald du berufsunfähig wirst. Eine Berufsunfähigkeit tritt ein, wenn du durch Krankheit oder Unfall voraussichtlich sechs Monate ununterbrochen nicht in der Lage sein wirst, deinen Beruf auszuüben. Die Ursachen können sowohl psychischer, als auch physischer Natur sein. Das Problem bei der BU ist, dass sie meistens nicht gilt, wenn du deinen Wohnsitz aus Deutschland abmeldest.

 

Schwere Krankheiten Vorsorge

Die BU ist ein speziell auf den deutschen Markt zugeschnittenes Produkt. International ist die Schwere Krankheiten Vorsorge oder auch Dread Disease Versicherung gang und gäbe. Hier bekommst du im Falle deines Todes oder bei Eintritt von ca. 50 festgelegten schweren Krankheiten eine Einmalzahlung. Damit bist du in der Lage, finanzielle Engpässe abzudecken. 

Als digitaler Nomade hast du höchstwahrscheinlich einen Beruf, in dem es sehr schwer wird, als berufsunfähig eingestuft zu werden. Denn anders als ein Maurer könntest du theoretisch noch im Rollstuhl an deinem Laptop arbeiten. Liegt aber nachweislich einer der 50 schweren Krankheiten vor, ist die Sache klar: Die Versicherung muss zahlen.

 

Situation 1: Du bist in Deutschland gemeldet

Hier liegt es an deiner persönlichen Präferenz und Situation, ob du dich für eine BU und/oder eine Dread Disease entscheidest. Um dir die Entscheidung zu erleichtern, habe ich dir aufgeschrieben, worauf du achten musst:

 

Vorteile Berufsunfähigkeitsversicherung

  • Sichert auch psychische Krankheiten ab
  • Zahlt, wenn nötig bis zum Renteneintrittsalter ein monatliches “Gehalt”
  • Zahlt schon bei Unfähigkeit des angegebenen Jobs – Wenn du auf Maurer versichert bist, aber trotzdem noch als Programmierer arbeiten kannst, bekommst du trotzdem deine Leistung
  • Der Grund der Berufsunfähigkeit spielt keine Rolle
  • Gute Versicherer leisten schon ab 50% Berufsunfähigkeit

Nachteile

  • Bei nicht eingetretener Berufsunfähigkeit ist das eingezahlte Geld weg
  • Strenge Gesundheitsprüfung können zu Ablehnung führen (Dread Disease ist weniger streng)
  • Komplexer Tarifdschungel 

 

Worauf musst du achten

  • Unterschied zwischen Netto- und Bruttotarif: Der Nettotarif ist der Betrag, den du als Beitrag aktuell zahlst. Dieser kann allerdings bis zur Höhe des Bruttotarifs ansteigen. Das wird gemacht, um dich mit günstigem Einstiegsbeitrag zu locken. Ist der Nettobeitrag 60 € und der Bruttobeitrag bei 80 €, zahlst du aktuell 60 €, der Beitrag steigt allerdings über die Jahre auf bis zu 80 €. Gute Versicherer verzichten auf diesen Spread.
  • Verzicht auf abstrakte Verweisung: Könntest du in einem anderen Beruf entsprechend deiner Qualifikation noch arbeiten, würdest du ohne Verzicht auf abstrakte Verweisung keine Leistung bekommen
  • Gelbe-Schein-Regelung: Steht schon vor Ablauf der 6-monatigen Frist fest, dass du länger als sechs Monate berufsunfähig bist, zahlt ein guter Versicherer direkt die vereinbarte Leistung

 

Vorteile Dread Disease 

  • Zahlt bei schweren Krankheiten wie z.B. Krebs, Alzheimer oder Schlaganfall eine festgelegte einmalige Summe
  • Zahlt bei Tod ebenfalls eine festgelegte Summe
  • Dies gilt meistens bis ins Hohe Alter von teilweise 99 Jahren. Die Chance, bis 99 an einer schweren Krankheit zu erkranken oder zu sterben ist extrem hoch. Dadurch bekommen du oder deine Erben mit hoher Wahrscheinlichkeit die Summe ausgezahlt. So geht das eingezahlte Kapital nicht verloren wie bei der BU.
  • Die Gesundheitsfragen sind deutlich weniger streng als bei der BU.
  • Die Beiträge sind meist geringer als bei der BU.
  • Wenn du eine der betreffenden Krankheiten hast, bekommst du die Summe. Egal, ob du berufsunfähig eingestuft wirst oder nicht.

 

Nachteile Dread Disease

  • Psychische Krankheiten sind meist nicht abgedeckt.
  • Krankheiten außerhalb der festgelegten Krankheiten sind nicht abgedeckt.

 

Worauf du achten solltest

  • Der Umfang und Abstufungen der Krankheiten sind von Versicherer zu Versicherer unterschiedlich
  • Die Dauer des Versicherungsschutzes ist unterschiedlich. Manche versichern bis 75, andere wiederum bis 99 Jahre.

 

Situation 2: Kein Wohnsitz in Deutschland

Eine BU oder Dread Disease setzt in den allermeisten Fällen einen deutschen Wohnsitz voraus. Dennoch schadet es nicht, bei deinem Versicherer nachzufragen. Falls dein Versicherer ablehnt, kann sich die Life & Disability Versicherung der MSH International lohnen. Sie ist quasi eine Kombination aus Erwerbsunfähigkeitsversicherung und Dread Disease.

Kurzer Einschub: Der Unterschied zwischen Erwerbsunfähigkeit und Berufsunfähigkeit ist folgender: Bei der Erwerbsunfähigkeit ist man überhaupt nicht in der Lage, irgendeinen Beruf auszuführen. Bei der Berufsunfähigkeit nur im versicherten Beruf.

 

Die MSH Versicherung bietet folgende Bausteine

  • Todesfallversicherung plus Erwerbsunfähigkeitsversicherung mit einer Absicherung von bis zu 1 Mio €.
  • Zusätzlich kannst du eine monatliche Zahlung ähnlich einer BU bei Erwerbsunfähigkeit erhalten. 

Ich habe ein Beispiel für mich gerechnet mit folgenden Daten:

  • Alter 27 Jahre
  • Einmalzahlung bei Erwerbsunfähigkeit / Todesfall 30.000 $
  • Monatliche Zahlung bei Erwerbsunfähigkeit nach 180 Tagen Wartezeit in Höhe von 70% von 2.000 $, also 1.400 $.
  • Der Baustein Einmalzahlung würde im Quartal 20,20 $ kosten, also knapp 6,73 $ im Monat
  • Der Baustein monatliche Zahlung kostet im Quartal 43,94 $, also ca. 14,64 $ im Monat

versicherungen

 

Erfreulich ist hierbei, dass die Beiträge deutlich unter denen der deutschen Versicherer liegen. Du benötigst lediglich wieder eine Postadresse, eine Kreditkarte oder Konto und musst die Gesundheitsfragen bestehen.

 

Baustein 3: Krankenversicherung

Hier findest du alle Antworten auf deine Fragen zum Thema Krankenversicherung für digitale Nomaden:

Die richtige Krankenversicherung für Digitale Nomaden

 

Baustein 4: Altersvorsorge und Vermögensaufbau

Jetzt kommen wir zum meiner Meinung nach spannendsten Teil. Dem Aufbau deines Reichtums. Grundsätzlich gibt es hier zwei Möglichkeiten: Entweder baust du dein Vermögen eigenverantwortlich auf (Fonds, Immobilien, Kryptos etc.) oder gönnst dir einen Altersvorsorgevertrag. 

Um dir einen Überblick durch diesen Dschungel zu bieten, habe ich dir diesen Aritkel geschrieben:

Warum du bei den meisten Altersvorsorgeprodukten abgezockt wirst

 

Altersvorsorge ohne deutschen Wohnsitz

Jetzt kommen wir aber zur Situation, wenn du keinen Wohnsitz mehr in Deutschland hast. Denn hast du dich korrekt abgemeldet, dann gelten auch die Steuergesetze nicht mehr für dich. 

Wenn du deinen Vermögensaufbau selbstständig gestalten willst, benötigst du ein Depot. Wie das funktioniert, wird in diesem Artikel gut beschrieben:

 

https://www.deutscheskonto.org/de/dkb/steuerauslaender/

Macht ein Altersvorsorgevertrag ohne deutschen Wohnsitz Sinn?

Meiner Meinung nach eher nicht. Denn du kannst die Steuervorteile in der Ansparphase nicht nutzen, hast aber höhere Kosten als z.B. in einem ETF Depot. Hier solltest du individuell abwägen, was für dich Sinn macht. Gerne kannst du mich dazu auch fragen.

 

Fazit: Einmal eingerichtet hast du Schutz zu sehr niedrigen Kosten

Ich hoffe ich konnte dir Licht ins Dunkel bringen und du fühlst dich gerüstet für die Herausforderungen als digitaler Nomade. Das gute am digitalen Nomadentum ist, dass du frei von jeglichen staatlichen Pflichtversicherungen bist und deine Absicherung selbst in die Hand nehmen kannst. Lass dich aber nicht dazu verleiten, das Thema auf die lange Bank zu schieben.

Wenn du trotzdem noch Fragen oder Anmerkungen hast, schreib mir gerne. Dann helfe ich dir!

 

Stay safe!

Dein Constantin

 

>